Grundlagen der Informationstechnik (LB)

Lecturer (assistant)
Number0000002823
TypeLecture
Duration4 SWS
TermWintersemester 2019/20
Language of instructionGerman
Position within curriculaSee TUMonline
DatesSee TUMonline

Dates

Course criteria & registration

Objectives

Durch die Teilnahme an den Modulveranstaltungen erhalten die Studierenden Grundkenntnisse in ausgewählten Themenbereichen der Informationstechnik. Sie haben die Fähigkeit, auf den behandelten Themenfeldern grundlegende Aufgaben der Schaltungsentwicklung und Schaltungs- bzw. Signalanalyse durchzuführen.

Description

Klassifizierung von Signalen, Abgrenzung Datenverarbeitung - Datenübertragung. Grundlegende Elemente der Datenverarbeitung: Beschreibung von Schaltnetzen, Boolesche Algebra, Schaltfunktionen, disjunktive und konjunktive Normalform, Minimierung von Schaltfunktionen. Zahlensysteme, Rechnen im Dualsystem. Schaltwerke. Maschinenprogrammierung. Grundlegende Elemente der Datenübertragung: deterministische und stochastische Signale. Periodische Signale, reelle und komplexe Darstellung, Fourier-Reihenentwicklung. A/D und D/A-Umsetzung. Grundlage statistischer Methoden, Zufallsgrößen, Wahrscheinlichkeitsdichte, Verteilungsfunktionen und Momente. Berechnung der Bitfehlerwahrscheinlichkeit digitaler Übertragungssysteme. Einfache Codes zur Fehlerkorrektur.

Prerequisites

Grundlegende (Schul-)kenntnisse der Algebra und der Integralrechnung.

Teaching and learning methods

Das Modul besteht aus einer Vorlesung (2SWS) und einer Übung (2SWS). In der Vorlesung wird der Lernstoff mittels PowerPoint-Präsentation vermittelt. Details und Beispiele werden an der Tafel präsentiert. In der Übung werden konkrete Aufgabe und Beispiele an der Tafel vorgerechnet. Als Lernmethode wird zusätzlich zu den individuellen Methoden des Studierenden eine vertiefende Wissensbildung durch mehrmaliges Aufgabenrechnen in Übungen angestrebt. Als Lehrmethode wird in der Vorlesungen und Übungen Frontalunterricht gehalten, in den Übungen auch Arbeitsunterricht (Aufgaben rechnen).

Examination

Die Prüfungsleistung wird in Form einer Klausur (75 min) erbracht. In dieser soll nachgewiesen werden, dass in begrenzter Zeit und ohne Hilfsmittel in den Veranstaltungen des Moduls behandelte Grundaufgaben der Informationstechnik gelöst werden können. Mit den Prüfungsaufgaben wird das Erreichen der angestrebten Lernergebnisse des Moduls geprüft. Die Prüfungsfragen gehen über den gesamten Vorlesungsstoff.

Links